You are here: Home / Theses / Human and Raptor Interactions in the Context of a Nomadic Society / About

Human and Raptor Interactions in the Context of a Nomadic Society

By Takuya Soma

View Link (HTM)

Licensed under

Category Theses
Abstract

This research project focuses on contemporary eagle-taming falconry practice of the Altaic Kazakhs animal herding society in Bayan Ulgii Province in Western Mongolia. It aims to contributing both theoretical and empirical criteria for cultural preservation of Asian falconry. This cultural as well as environmental discourse is illustrated with concentrated field research framed by ecological anthropology and ethno-ornithology from the viewpoint of “Human-Animal Interaction (HAI)” and “Human-Animal Behavior (HAB)”. Part I (Chapter 2 & 3) explores ethno-archaeological and ethno-ornithological dimensions by interpretive research of archaeological artefacts which trace the historical depth of Asian falconry culture. Part II (Chapter 4 & 5) provides an extensive ethnographic narrative of Altaic Kazakh falconry, which is the central part of this research project. The “Traditional Art and Knowledge (TAK)” in human-raptor interactions, comprising the entire cycle of capture, perch, feeding, training, hunting, and release, is presented with specific emphasis on its relation to environmental and societal context. Traditional falconry as integral part of a nomadic lifestyle has to face some critical problems nowadays which necessitate preventing the complete disappearance of this outstanding indigenous cultural heritage. Part III (Chapter 6 & 7) thus focuses on the cultural sustainability of Altaic Kazakh falconry. Changing livelihoods, sedentarisation, and decontextualisation are identified as major threats. The role of Golden Eagle Festivals is critically analysed with regard to positive and negative impact. This part also intends to contribute to the academic definition of eagle falconry as an intangible cultural heritage, and to provide scientific criteria for a preservation master plan, as well as stipulate local resilience by pointing to successive actions needed for conservation. This research project concludes that cultural sustainability of Altaic Kazakh falconry needs to be supported from the angles of three theoretical frameworks; (1) Cultural affairs for protection based on the concept of nature-guardianship in its cultural domain, (2) Sustainable development and improvement of animal herding productivity and herder’s livelihood, (3) Natural resource management, especially supporting the population of Golden Eagles, their potential prey animals, and their nesting environment.

Die vorliegende Dissertation befasst sich mit der Adler-basierten Falknerei der nomadischen Altai-Kasachen in der Provinz Bayan-Ulgii im Westen der Mongolei. Sie zielt dabei auf die Erarbeitung theoretischer und empirischer Kriterien für die Bewahrung des Kulturerbes der asiatischen Falknerei. Dieser kulturelle und ökologische Diskurs wird auf der Grundlage von Daten aus konzentrierter Feldforschung geführt, die auf Ansätzen der ökologischen Anthropologie und der Ethno-Ornithologie beruht und das Forschungsthema aus Sicht der “Mensch-Tier Interaktionen“ (englisch: Human-Animal Interaction, HAI) und des „Mensch-Tier Verhaltens“ (englisch: Human-Animal Behavior, HAB) beleuchtet. Teil I (Kapitel 2 & 3) erschließt die ethno-archäologische und ethno-ornithologische Dimension durch die Interpretation archaeologischer Artefakte und belegt die historische Tiefe der asiatischen Falknerei-Kultur. Teil II (Kapitel 4 & 5) ist eine umfangreiche ethnographische Dokumentation der zeitgenössischen Falknerei altaischer Kasachen und bildet den Schwerpunkt der Untersuchungen. „Traditionelle Kunst und traditionelles Wissen“ (englisch: Traditional Art and Knowledge, TAK), zu den Mensch-Greifvogel-Interaktionen umfassen den gesamten Zyklus von der Entnahme der Jungvögel aus dem Nest über Aufzucht, Zähmung und Abrichtung bis hin zur Jagd und Wiederfreilassung; die Praktiken werden hier mit besonderer Berücksichtigung ihrer Einbettung in Umwelt und Gesellschaft dargestellt. Die traditionelle Falknerei als Bestandteil einer nomadischen Lebensweise ist heute mit einigen kritischen Problemen konfrontiert; es besteht daher die Notwendigkeit, das Verschwinden dieses einzigartigen Kulturerbes zu verhindern. Teil III (Kapitel 6 & 7) konzentriert sich daher auf die kulturelle Nachhaltigkeit der Falknerei der altaischen Kasachen. Sich ändernde Existenzgrundlagen, Sesshaftigkeit und Dekontextualisierung werden als Hauptbedrohungen identifiziert. Die Rolle der Golden Eagle Festivals wird hinsichtlich ihrer positiven und negativen Wirkungen kritisch analysiert. Dieser Teil beabsichtigt zudem, zur akademischen Definition der Adler-Falknerei als der eines immaterielles Kulturerbes beizutragen, und wissenschaftliche Kriterien für einen Masterplan sowie konkrete lokale Maßnahmen zu dessen Erhalt vorzuschlagen. Aus den in dieser Dissertation zusammengefassten Forschungsergebnisse ist zu schließen, dass die kulturelle Nachhaltigkeit der altaisch-kasachischen Falknerei von drei unterschiedlichen theoretischen Standpunkten aus unterstützt werden muss: (1) aus kultureller Sicht muss das Konzept des Naturschutzes in seinem ursprünglichen Kulturbereich wieder verankert werden; (2) aus Sicht der nachhaltigen Entwicklung muss eine Verbesserung der Reproduktionsleistung der Herden und der Lebenssituation der Tierhalter angestrebt werden; (3) aus ökologischer Sicht muss eine nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen, vor allem der Steinadlerpopulation, ihrer potenziellen Beutetiere und ihrer Nistplätze, sichergestellt werden.

Submitter

Marcy Wilhelm-South

Purdue University

Date 2015
Pages 202
ISBN/ISSN 978-3-86219-565-7
Publisher Kassel University Press
Department Organic Agricultural Sciences
Degree Doktor der Agrarwissenschaften
URL http://www.urn.fi/urn:nbn:de:hebis:34-2015031147602
Language English
University Kassel University
Cite this work

Researchers should cite this work as follows:

Tags
  1. Animal roles
  2. Birds
  3. History
  4. Human-animal interactions
  5. open access
Badges
  1. open access